Mindestzinssatz für 2019 bleibt unverändert bei 1%

7. November 2018 Der Bundesrat hat heute beschlossen, den aktuellen Mindestzinssatz von 1% für 2019 beizubehalten, dies entgegen der Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für die berufliche Vorsorge, die 0,75% vorschlug. Die 1% sind sicherlich vernünftig, aber für Pläne, die nahe beim BVG-Minimum liegen, werden die Kosten für die Aufrechterhaltung des Umwandlungssatzes von 6,8% zur 1%… Continue reading

Mehr

Mindestzinssatz für 2018 bleibt unverändert bei 1%

02 November, 17 Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 1. November 2017 auf eine Überprüfung des Mindestzinssatzes für die obligatorische berufliche Vorsorge verzichtet und diesen – wie bereits für 2017 – unverändert bei 1 % belassen. Die Höhe des Mindestzinssatzes wird aufgrund der Rendite der Bundesobligationen und der Entwicklung der Performance von Aktien, Anleihen… Continue reading

Mehr

Referenzzinssatz der Schweizerischen Kammer der Pensionskassenexperten SKPE per 30.09.2017 bei 2.0% festgelegt

Die Schweizerische Kammer der Pensionskassen-Experten (SKPE) hat das Niveau des technischen Referenzzinssatzes per 30.09.2017 auf 2.00% (Vorjahr 2.25%) ermittelt. Dieser Satz gilt als Referenz per 31.12.2017 für die Jahresrechnungen 2017. Details zur Berechnung und der Höhe des Referenzzinssatzes finden sich in der Fachrichtlinie 4 (FRP 4) der Schweizerischen Kammer der Pensionskassenexperten, SKPE. Siehe dazu http://www.skpe.ch/fileadmin/documents/de/Fachrichtlinien/FRP_4_nach_GV_2015_d.pdf… Continue reading

Mehr

Neue Verordnung zu den 1e-Vorsorgeplänen und zur Rückzahlung von WEF-Vorbezügen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. August 2017 die Verordnungen BVV2 und WEFV geändert und die Inkraftsetzung der Änderungen auf den 1. Oktober 2017 beschlossen. Personen, die einen Vorbezug für Wohneigentum (WEF-Vorbezug) gemacht haben, können aktuell das bezogene Kapital in Tranchen von mindestens 20 000 Franken zurückbezahlen. Per 1. Oktober 2017 wird dieser Mindestbetrag neu… Continue reading

Mehr